Skip to main content

classicalmusic group reshared this.


Meine Lieblignssequenz aus der Filmeschichte:
Ein musikalisches wie visuelles Feuerwerk, wundervoll:
https://invidious.protokolla.fi/watch?v=cW_o-T1CVrY
#classicalmusic #Soundtrack #Ligeti #visual @classicalmusic group
This entry was edited (2 weeks ago)

reshared this

in reply to ɟloʍ classicalmusic group reshared this.

War leider zunächst das falsche Link, jetzt ist es ein ordentlicher invidiuslink)
in reply to ɟloʍ

Dachte ich doch, Space Odyssey. Gab's noch mehr Ligeti in der Filmgeschichte?
(Ligeti fand's wohl gar nicht so cool, ungefragt verwendet zu werden. Aber Kubrick kannte da nix.)
This entry was edited (2 weeks ago)
in reply to _jayrope classicalmusic group reshared this.

@_jayrope ja Kubrick klaute da völlig schamlos (ich glaube das hat Liegt trotzdem zu einigem Ruhm verholfen).
Es gab noch irgend einen späteren Film von Kubrick, wo er wieder Ligeti wählte (diesmal dann wohl mit seiner Zustimmung)
in reply to ɟloʍ

@ɟloʍ Btw:

Ligeti funny :DDD
in reply to _jayrope classicalmusic group reshared this.

@_jayrope der war schon echt sehr gut. Ich hab letztes Jahr mal ein Konzert mit mehreren Stücken von ihm in der St. Elisabethkirche gehört. Unter anderem hat mich das berühmte Stück mit den Metronomen sehr beeindruckt. Kennst Du das?
in reply to ɟloʍ

@ɟloʍ Ich habe nur so YT Darbietungen davon gesehen / gehört. Konsequent gedacht.
in reply to _jayrope classicalmusic group reshared this.

ɟloʍ
 — (Berlin)
@_jayrope eine 8 minütige Sequenz eines Spielfilms wo komplett auf Sprache verzichtet wurde. Dafür nur diese großartige Musik und das Farbspektakel, was ja seinerzeit noch völlig analog produziert wurde.
Sowas wäre in unserer schnellen Welt heute kaum durchzusetzen und doch erinnert es sehr an moderne Videotechnik.
This entry was edited (2 weeks ago)
in reply to ɟloʍ

@ɟloʍ Die verlorene Zeitlosigkeit von heute sieht man auch gut im Unterschied zwischen Tarkovsky's Solaris und der Soderbergh-Version. Soderbergh war auch nicht schlecht, aber er hat sich auf 89 MInuten herunterformatieren lassen. Ehrlich gesagt: Es ist fast schon dämlich. Edit: Und schade ist's auch.
This entry was edited (2 weeks ago)