Skip to main content


elf Milliarden € soll #stuttgart21 dann wohl gekostet haben, wenn es schließlich (vielleicht?) 2026 doch nochmal fertig gestellt wird.

@Arne Semsrott schrieb in seinem Buch so einen anschaulichen Vergleich, weil es für menschliche Gehirne idR. schwierig ist die Dimensionen Millionen und Milliarden einzuordnen:

"Eine Million Sekunden entsprechen 11 Tagen.
Eine Milliarden Sekunden entsprechen 31,7 Jahren."


Oder:

"Eine Million Meter sind 1000 Kilometer, also ungefähr die Entfernung von Hamburg nach Wien. Eine Milliarde Meter sind 1.000.000 Kilometer, also ungefähr dreimal die Entfernung von Hamburg zum Mond."


bahnblogstelle.com/217415/beri…

in reply to ɟloʍ

was sollte der Bahnhof in der ersten Rechnung kosten?
Ok die lohn und Material kosten sind ja enorm in der letzten phase gestiegen.
in reply to @juliknaut

@@juliknaut @Arne Semsrott
Offenbar kalkulierte man mal mit damals schon sehr teuren 4,5 Milliarden. Ist aber sehr komplechs, gibt dafür ne eigene Wikipediaseite ;-)
de.m.wikipedia.org/wiki/Kosten…
in reply to @juliknaut

@@juliknaut @Arne Semsrott als Berliner schreckt mich natürlich eigentlich nichts mehr, aber als Architekt weiß ich schon, wie viel Geld 4,5 Milliarden für ein Projekt sind ;-)
in reply to ɟloʍ

ok für mich war damals schon klar das die wahren kosten eines so grossen projekt nicht korekt vollständig kalkuliert werden konnte.
Zumal ja wiederholt änderrungs wünsche neu berechnet werden mussten.
Das Projekt sollte realisiert werden und nur darum wurden die wahren kostenn nicht genannt.
Es gibt viele Möglichkeiten den preis woderholt zu erhöhen.
Und das wurde bis zum anschlag ausgereizt.
Unknown parent

ɟloʍ
@hoergen Der Vergleich ist super, fand ich auch.
Das Buch #Machtübernahme von @Arne Semsrott lohnt sich eh zu lesen und weiterzuschenken. Die gestrige Wahl war ja leider schon mal ein dramatischer Auftakt zum gleichlautenden Plan der Nazis.