Skip to main content


Ich finde es ja gut, dass offenbar die Leute und Medien endlich mal ein Problem sehen, wenn Apps wie #TikTok zumindest über Bande irgendwie von einem Staat kontrolliert werden könnten und damit gefährlich Menschen beeinflussbar sind.

Ich frage mich nur, warum nutzen dann alle weitgehend ohne derartige Bedenken die ganzen US-amerikanischen Spionageapps?

This entry was edited (4 weeks ago)

reshared this

in reply to ɟloʍ

Ganz einfach: das machen alle, weil es alle machen. (No news here.)

Und es ist echt zunehmend mühsam, dem zu entkommen.

in reply to ɟloʍ

Das Geheimnis hier ist, den Menschen NICHT zu sagen, dass sie etwas falsch machen (niemand will sowas hören), oder dass jener Anbieter sehr schlimme Dinge mit den Daten macht, sondern dass eine Alternative geschaffen wird, die dieses Grundbedürfnis stillt. Dabei reicht es auch nicht, wenn die Alternative technisch in der Lage ist, sondern sie muss es auch gesellschaftlich sein.