Skip to main content

Contemporary Arts Group reshared this.


Gerade kam der Newsletter "field notes" der #inm (initiative neue musik berlin e.V.) rein. In dieser aktuellen Ausgabe wird ein existenzielles Thema für viele zeitgenössische Künstler:innen behandelt, was viele in unserer politisch immer bedrohlicher werdenden Gesellschaft betrifft, beunruhigt und am Ende bedroht.

»Rechte Kulturpolitik versucht, bestimmte Narrative zu dominieren, kritische Diskurse zu unterdrücken und kulturelle Vielfalt einzuschränken. Das kann in Form von Zensur, Budgetkürzungen für bestimmte Kulturprojekte oder der Förderung von national-konservativen oder nationalistischen Inhalten geschehen.«


field-notes.berlin/magazin/es-…
@Contemporary Arts Group

This entry was edited (2 months ago)

reshared this

in reply to ɟloʍ Contemporary Arts Group reshared this.

@ɟloʍ Das fängt schon an der Kunstuni an, wenn sie antelle von künstlerischen und persönlich relevanten Inhalten Marketingkurse geben. Läuft schon eine Weile, subject to completely fail.
This entry was edited (2 months ago)

ɟloʍ reshared this.